4. Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) – ein sicheres, fertiges Produkt?

Nein, weil unterschiedliche Stufen der Zusammenarbeit von Mensch und Roboter

unterschiedliche Sicherheit erfordern ...

Nein, weil unterschiedliche Stufen der Zusammenarbeit von Mensch und Roboterunterschiedliche Sicherheit erfordern. Die unterschiedlichen Stufen gehen von derKoexistenz über die sequenzielle Zusammenarbeit bis hin zur wirklichen Kollaboration.Entsprechend sind unterschiedliche Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen. Herstellervon Sensoren, Kameras oder Safety-Komponenten sprechen oft schon von MRK, wenn derklassische Schutzzaun durch Lichtgitter oder optoelektronische Systeme ersetzt wird. DerRoboter wird dann langsamer oder stoppt, sobald sich ein Werker nähert. Aber wenn dieMensch/Maschine-Zusammenarbeit wirklich kollaborierend sein soll, reichen solcheSicherheitsvorrichtungen nicht aus.