7. Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) – ein sicheres, fertiges Produkt?

Nein, weil je nach Anwendung unterschiedliche Lösungen für das technische Herzstück „Roboter“ zum Einsatz kommen.

Nein, weil je nach Anwendung unterschiedliche Produkte für das technische Herzstück „Roboter“ zum Einsatz kommen. Insbesondere Traglast, Geschwindigkeit, Reichweite und Präzision sind wichtige Auswahlkriterien. Und der passende Roboter ist nur die halbe Miete. Entscheidend ist, diesen für die Applikation mit der notwendigen Sicherheit MRK-tauglich zu lösen. Ergänzende Module und Dienstleistungen – wie beispielsweise mechanische Fertigung und elektrische Antriebs- und Steuertechnik – machen MRK Arbeitsplätze erst möglich.