Stecker Prüfzelle FPZ 300

Oberflächenprüfung von Leistungskontakten auf Abbrandspuren / Kratzer / Oxidation mit Spezialoptik, die in den Stecker eintaucht. Die Spezialoptik ist durch Kollisionsschutz optimal geschützt. Die Positionierung der Prüfoptik ist durch Positionserkennung der vorgelagerten Pinpositionsermittlung (Korrektur der Toleranzen des Bauteils in der Prüfaufnahme) gewährleistet. Somit ist keine exakte Positionierung des Bauteils nötig. 

  • Qualitätskontrolle von Steckerpins (Position im Taumelkreis / Anwesenheit)
  • Intelligente, automatische Suchbereichsnachführung toleriert Positionierungstoleranzen des Steckers
  • Auflösung bis zu 0,01mm möglich
  • Einfaches Einlernen der Prüfung mithilfe eines Masterteils
  • Kalibriertes System, daher Angabe aller Toleranzen / Positionen in mm
  • Durch die Verwendung von infraroter Beleuchtung ist es möglich, Fremdlichteinflüsse nahezu zu eliminieren